Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Erfolgsfaktoren von Auslandsentsendungen

Datum 19.12.2017

Internationale Entsendungen im beruflichen Kontext sind in den vergangenen Jahrzehnten im Zuge einer zunehmenden globalen wirtschaftlichen Vernetzung wichtiger geworden. Doch welche individuellen Merkmale und Maßnahmen erhöhen die Erfolgsaussichten eines Auslandsaufenthaltes von Beschäftigten im öffentlichen Dienst und der Privatwirtschaft? Der neue Band der BiB-Schriftenreihe „Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft“ untersucht diese Frage und vereint aktuelle Forschungsergebnisse aus vier großangelegten internationalen Studien.

Auslandsentsendete beziehungsweise Expatriates sind mit verschiedenen Herausforderungen konfrontiert. Neben der Anpassung an ein anderes kulturelles Umfeld und höherer Verantwortung in einer neuen beruflichen Position gehören auch veränderte Rollen innerhalb der Familie dazu.

Der Sammelband „Managing Expatriates: Success Factors in Private and Public Domains“, herausgegeben von Brenton Wiernik, Heiko Rüger (BiB) und Deniz S. Ones, liefert einen wichtigen Beitrag, Erfolgsfaktoren für Auslandsentsendungen besser zu verstehen.

In 18 begutachteten Beiträgen präsentieren internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Befunde in vier zentralen Themenbereichen:

  1. Individuelle psychologische Merkmale,
  2. Alter und berufliche Erfahrung,
  3. Unterstützung und Vorbereitung auf die Auslandsentsendung sowie
  4. Gender und Familie.

Die Analysen beruhen auf vier großen Forschungsprojekten zu Expatriates aus dem öffentlichen und privaten Sektor mit insgesamt über 7.000 Befragten in über 90 Ländern und berücksichtigen verschiedene kulturelle Kontexte – neben Europa, Asien, Afrika auch Nord- und Südamerika. Unter diesen Forschungsvorhaben befindet sich auch eine gemeinsame Studie des BiB mit dem Auswärtigen Amt (AA) zu Mobilitätskompetenzen im Auswärtigen Dienst mit knapp 2.600 befragten Diplomatinnen und Diplomaten.

Empfehlungen für die Praxis

Welche Faktoren begünstigen den erfolgreichen Verlauf einer Auslandsentsendung? Die Forschungsergebnisse erweitern nicht nur das theoretische Verständnis für Erfolgsfaktoren, sondern bieten auch wertvolle Hinweise für die Praxis. Beispielsweise können die Befunde Organisationen und Unternehmen bei der Auswahl und der Ausbildung internationaler Beschäftigter unterstützen. Insgesamt können die Studienergebnisse dazu beitragen, die Arbeits- und Lebensbedingungen von Expatriates zu verbessern.

Forum on Expatriate Success“ im Auswärtigen Amt in Berlin

Autorinnen und Autoren des Sammelbandes „Managing expatriate success“ Autorinnen und Autoren bei der Vorstellung der Ergebnisse des Sammelbandes „Managing Expatriates. Success Factors in Private and Public Domains“ in BerlinAutorinnen und Autoren des Sammelbandes bei der Vorstellung ihrer Ergebnisse in Berlin mit BiB-Direktor Prof. Dr. Norbert F. Schneider (vierter von links) und BiB-Wissenschaftlern Dr. Heiko Rüger (zweiter von links) und Stine Waibel (rechts). Quelle: BiB

Auf einer gemeinsamen Veranstaltung von BiB, Auswärtigem Amt sowie Kooperationspartnern aus dem internationalen „iGOES“-Projekt wurden ausgewählte Befunde des Sammelbandes am 15. Dezember in Berlin vorgestellt. In diesem Rahmen wurden die Ergebnisse mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des AA sowie weiteren Fachleuten aus Entsendeorganisationen diskutiert.

Im Fokus standen unter anderem folgende Fragen: Welche vorbereitenden und unterstützenden Maßnahmen erhöhen die Erfolgsaussichten einer Auslandsentsendung? Welche Rolle spielen Alter, Erfahrung, Geschlecht oder Familienstand für den Erfolg eines Auslandsaufenthaltes? Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch Institutsdirektor Prof. Dr. Norbert F. Schneider, referierten Autorinnen und Autoren des Sammelbandes, darunter auch Dr. Heiko Rüger und Stine Waibel vom BiB.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017