Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

DGD-Jahrestagung 2016 beleuchtet aktuelles Zuwanderungsgeschehen

Datum 18.03.2016

Neben neuen Forschungsergebnissen aus der demografischen Wissenschaft wurde bei der diesjährigen Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Demographie (DGD) vom 9. bis 11. März 2016 unter dem Motto „Aktuelle und internationale Herausforderungen der Demografie“ in Leipzig auch das Flüchtlingsgeschehen analysiert. So widmete sich eine Podiumsdiskussion der Frage, inwieweit der derzeitige Zustrom an Flüchtlingen zu einer Lösung der Probleme auf dem Arbeitsmarkt und im Hinblick auf die demografische Alterung beitragen kann. Zudem stellten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem BiB aktuelle Ergebnisse ihrer Forschungsarbeit aus unterschiedlichen Bereichen vor.

In der Podiumsrunde kamen Prof. Dr. Gabriele Doblhammer (Universität Rostock), Prof. Dr. Horst Weishaupt (Deutsches Institut für internationale pädagogische Forschung) sowie Prof. Dr. Joachim Ragnitz vom Ifo-Institut Dresden übereinstimmend zu dem Schluss, dass der Flüchtlingsstrom letztlich die Probleme des Arbeitsmarktes und der demografischen Alterung keineswegs nachhaltig zu lösen vermag. Vielmehr zeigten erste Erhebungen, dass der überwiegende Teil der Flüchtlinge nicht ausreichend qualifiziert ist, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017