Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

BiB Daten- und Methodenberichte 2/2016

Datum 28.07.2016

Englische Fassung der Dokumentation der ersten Welle des SurveysTransitions and Old Age Potential: Übergänge und Alternspotenziale (TOP)“ erschienen.

Im Auftrag des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung (BiB) in Wiesbaden führte das Umfragezentrum Bonn (uzbonn) im ersten Quartal 2013 eine Befragung zu den Übergängen in den Ruhestand und den Potenzialen der 55- bis 70-Jährigen (Geburtskohorten 1942 bis 1958) am Arbeitsmarkt sowie in der Zivilgesellschaft und der Familie durch. Hierzu wurde eine für die deutschsprachige Wohnbevölkerung in dieser Altersgruppe repräsentative Festnetzstichprobe nach dem Gabler-Häder-Design gezogen und mittels CATI-Verfahren telefonisch befragt. Den Interviews lag ein standardisiertes Erhebungsinstrument zugrunde, das in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus unterschiedlichen Disziplinen (unter anderem Psychologie, Gerontologie, Wirtschaftswissenschaften) entwickelt wurde. Die durchschnittliche Länge der Interviews betrug 40 Minuten. Insgesamt wurden 5.002 Personen befragt.

Ines Sackreuther, Jakob Schröber, Volker Cihlar, Andreas Mergenthaler, Frank Micheel, Gabriele Schill (2016): TOP – Transitions and Old Age Potential. Methodology Report on the Study. BiB Daten- und Methodenberichte 2/2016. 65185 Wiesbaden, Germany: Federal Institute for Population Research

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017