Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Wie beeinflussen Akzeptanz und Nachfrage die Kinderbetreuungsinfrastruktur?

Datum 14.04.2016

Diese Frage untersucht der Beitrag von den BiB-Wissenschaftlerinnen Linda Lux und Sabine Diabaté in Heft 5/2016 der Reihe „Neue Zeitschrift für Familienrecht“.

Die Autorinnen betrachten nicht nur die derzeitige Ist-Situation der Betreuungslage in Deutschland, sondern suchen auf der Basis der BiB-Studie zu Familienleitbildern in Deutschland auch nach Erklärungen für unterschiedliche Einstellungen etwa zur Kinderbetreuung in Ost- und Westdeutschland.

Darüber hinaus werden weitere Schritte vorgestellt, die helfen die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verringern. Diese Vorschläge sollen dazu beitragen, dass letztlich alle Betroffenen eine echte Wahlfreiheit haben, wie sie ihr Berufs- und Familienleben gestalten möchten. Dazu soll vermieden werden, dass sie dabei durch äußere Restriktionen eingeengt werden.

Linda Lux, Sabine Diabaté: „Nur der erste Schritt…“ – Wie Akzeptanz und Nachfrage die Kinderbetreuungsinfrastruktur beeinflussen“. In: Neue Zeitschrift für Familienrecht. 5, 3: 215-219 Verlag C. H. Beck

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017