Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Ähnlich und doch verschieden: Familienleitbilder in Deutschland und Japan

Datum 10.03.2016

Welche Ähnlichkeiten und Unterschiede von Familienleitbildern zwischen Deutschland und Japan existieren, skizzierte Toshihiko Hara, Professor für Soziologie an der City-Universität Sapporo, Japan, im Rahmen eines Forschungskolloquiums am BiB. Er kam zu dem Schluss, dass sich bei einigen Einstellungen und Entwicklungen wie zum Beispiel der Akzeptanz von Kinderlosigkeit oder einem Trend zur späteren Geburt in beiden Ländern Ähnlichkeiten nachweisen lassen. Gleichzeitig verwies er auf Unterschiede in beiden Gesellschaften.

Im Gegensatz zu Deutschland hat die Ehe in Japan einen deutlich höheren Stellenwert. Die Mehrheit der Bevölkerung stimmt der Aussage zu, dass ein Paar heiraten sollte, wenn es dauerhaft zusammenlebt. Somit ist die Eheschließung für die Familiengründung wichtiger als in Deutschland. Zudem resümierte er, dass die Entscheidung für Elternschaft in Japan mit verschiedenen Barrieren erschwert wird, zum Beispiel mit der Schwierigkeit von Müttern, nach der Geburt in den Job zurückzukehren oder auch mit hohen Kosten für die Kinderbetreuung. Seit 2015 hat sich in Japan eine Wende von der Familien- zur Bevölkerungspolitik vollzogen. Die Suche nach politischen Mitteln für die Realisierung der gewünschten Kinderzahl ist das neue erklärte Ziel.

Grundlage für seine Ausführungen am 8. März 2016 in Wiesbaden waren Ergebnisse aus folgenden japanischen Surveys:

  • The National Fertility Survey
  • International Survey of Youth Attitude
  • International Survey of Attitude for Shoshika Shakai (Low Fertility Society)

Leitbildforschung am BiB international vernetzt

Am BiB wird seit 2010 zum Thema Familienleitbilder geforscht. Für die Studie „Familienleitbilder in Deutschland“ wurden von August bis November 2012 junge Menschen zwischen 20 und 39 Jahren in Deutschland zu ihren Vorstellungen von Familie und Familienleben gefragt. Die Ergebnisse wurden unter anderem im Sammelband „Familienleitbilder in Deutschland. Kulturelle Vorstellungen zu Partnerschaft, Elternschaft und Familienleben“ im Jahr 2015 veröffentlicht. Seit Februar 2016 werden die bereits 2012 befragten knapp 5.000 Personen erneut befragt. Bis Juni 2016 soll die Wiederholungsbefragung abgeschlossen sein.

Ergänzend zur Studie „Familienleitbilder in Deutschland“ wurde ein internationaler Vergleich mit Frankreich im Rahmen einer Kooperation mit dem INED, Paris, initiiert. Eine weitere Forschungskooperation hat nun auch mit dem Hungarian Demographic Research Institute (HDRI) in Budapest begonnen, so dass künftig Vergleiche zwischen drei Ländern möglich sein werden. Demnächst ist ein internationaler Vergleich mit Japan in einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit der japanischen Gesellschaft für Demographie geplant. In diesem Zusammenhang sondieren derzeit das BiB und das National Institute of Population and Social Security Research die Möglichkeiten und Chancen eines gemeinsamen Forschungsprojekts zu Familienleitbildern in Japan und Deutschland.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017