Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Stationäre Bevölkerung, Sterbetafelbevölkerung

Die stationäre Bevölkerung (Sterbetafelbevölkerung) ist ein Bevölkerungsmodell, in dem Geburten- und Sterbehäufigkeit über einen längeren Zeitraum unverändert bleiben, so dass die Zahlen von Geburten und Sterbefällen in jedem Jahr gleich groß und ausgeglichen sind. Die Absterbeordnung entspricht der Sterbetafel, weshalb die stationäre Bevölkerung auch als Sterbetafelbevölkerung bezeichnet wird. Der Altersaufbau der stationären Bevölkerung weist keinerlei Disproportionen zwischen den Generationen auf, wie es in tatsächlichen Bevölkerungen der Fall ist. Für das Entstehen eines stationären Altersaufbaus wäre aber ein wesentlich höheres Geburtenniveau als das heutige nötig. Im Vergleich zum tatsächlichen Altersaufbau wird deutlich, wie weit sich der heutige Altersaufbau bereits von einer solchen Situation wie der stationären Bevölkerung entfernt hat.

Alternativ

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017