Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Migrationsstatus

Der Migrationsstatus einer Person wird aus ihren persönlichen Merkmalen zu Zuzug, Einbürgerung und Staatsangehörigkeit sowie aus den entsprechenden Merkmalen seiner Eltern bestimmt. Beim Nachweis des Migrationsstatus wird zunächst zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund unterschieden; die Menschen mit Migrationshintergrund (siehe Personen mit Migrationshintergrund) werden weiter untergliedert. Beim Nachweis des detaillierten Migrationsstatus werden Personen mit Migrationshintergrund nach weiteren Merkmalen unterschieden, z.B. nach der Staatsangehörigkeit oder der Aufenthaltsdauer.

Für die Zwecke der Zeitreihenanalyse wird zwischen einem Migrationshintergrund im engeren und einem solchen im weiteren Sinne unterschieden. Personen mit Migrationshintergrund im engeren Sinn sind in allen Jahren als solche identifizierbar. Zu den Personen mit Migrationshintergrund im weiteren Sinn gehören zusätzlich Personen mit nicht durchgehend bestimmbarem Migrationsstatus, die ausschließlich aufgrund der Zusatzfragen zu Migration in den Mikrozensen 2005, 2009 und 2013 als solche erkennbar sind.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 1 Reihe 2.2, Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Bevölkerung mit Migrationshintergrund, Ergebnisse des Mikrozensus 2010, Anhang 2: Glossar

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017