Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Ehelösungen

Die Ehelösungen setzen sich zusammen aus den durch Todesfall eines Ehepartners aufgelösten Ehen, den Ehescheidungen sowie den Ehelösungen durch gerichtliche Aufhebung oder Nichtigkeitserklärung der Ehe. In der ehemaligen DDR wurden die beiden letzteren Ehelösungsmöglichkeiten nicht statistisch ausgewiesen.

Im Jahr 2015 wurden in Deutschland 530.497 Ehen aufgelöst, darunter 69,2 % durch Tod eines Ehepartners, 30,8 % durch Scheidung und unter 1 Promille (169 Fälle) durch gerichtliche Aufhebung.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017