Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Bezugsperson des Haushalts (Haushaltsbezugsperson)

Bis einschließlich zum Mikrozensus 2004 galt folgende Definition:
Um die Haushalte in der Statistik abgrenzen zu können, wird eine Bezugsperson im Haushalt benötigt. Das ist die Person, die im Erhebungsbogen als erste Person eingetragen ist. Ihre Erhebungsmerkmale (z.B. Alter, Familienstand, Stellung im Beruf) werden dann in der Statistik nachgewiesen. Personen unter 15 Jahren sind als Bezugsperson ausgeschlossen. Vorgabe bei der Reihenfolge der Eintragung im Erhebungsbogen: Ehegatten, Kinder, Verwandte, Familienfremde.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Fachserie 1 Reihe 3, Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Haushalte und Familien, Ergebnisse des Mikrozensus 2004, Definitionen

Ab dem Mikrozensus 2005 erfolgt die Abgrenzung der Haushalte über den Haupteinkommensbezieher des Haushalts.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017