Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Paare ohne Kinder im Haushalt in West- und Ostdeutschland, 1996 bis 2015

A_12_11

Die Grafik zeigt den prozentualen Anteil an Paaren ohne Kinder im Haushalt in West- und Ostdeutschland, ab 1996 Paare ohne Kinder im Haushalt in West- und Ostdeutschland, ab 1996

Anmerkung:
Bei dieser Darstellung geht es um Paare, die ohne Kinder im Haushalt leben, sie sind also nicht gleichzusetzen mit kinderlosen Paaren. Bei den tatsächlich kinderlosen Paaren handelt es sich in einer Vielzahl von Fällen um ungewollte Kinderlosigkeit. So wird beispielsweise unter den 25- bis 59-Jährigen von einer Größenordnung von etwa 1,4 Millionen Paaren bzw. rund 17 % ausgegangen (vgl. dazu Sütterlin, S. und Hoßmann, I. (2007): Ungewollt kinderlos - Was kann die moderne Medizin gegen Kindermangel in Deutschland tun? Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung). Auch die Leitbildstudie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung zeigt, dass unter den 20- bis 39-Jährigen nur rund 3 % aller verheirateten und 8,7 % aller in einer Lebensgemeinschaft lebenden Personen keine Kinder haben und auch keine Kinder möchten (vgl. Dorbritz, J. und Diabaté, S. (2015): Leitbild und Kinderlosigkeit: Kulturelle Vorstellungen zum Leben ohne Kinder. In: Schneider, Norbert F.; Diabaté, Sabine; Ruckdeschel, Kerstin (Hrsg.): Familienleitbilder in Deutschland. Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft, Band 48, Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich: 113-132.)

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017