Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Zugezogene Personen ausländischer Staatsangehörigkeit je 10.000 der ausländischen Wohnbevölkerung in Deutschland (Kreisebene), 2015

K_09_02

Die Grafik zeigt die zugezogenen Personen ausländischer Staatsangehörigkeit je 10.000 der ausländischen Wohnbevölkerung in Deutschland (Kreisebene), 2015 Zugezogene Personen ausländischer Staatsangehörigkeit je 10.000 der ausländischen Wohnbevölkerung in Deutschland (Kreisebene), 2015

Für einzelne Kreise und kreisfreie Städte sind die Wanderungsdaten aus methodischen Gründen verzerrt. Die Mehrheit der zuwandernden Asylbewerber und Flüchtlinge wird in Deutschland in zentralen Erstaufnahmeeinrichtungen registriert. Kreise mit solchen Aufnahmeeinrichtungen haben in der Folge weit überdurchschnittliche Migrationsbewegungen: Zuzüge von Asylbewerbern und Flüchtlingen werden in der Wanderungsstatistik als Außenwanderung registriert, die anschließende Verteilung auf andere Kreise hingegen als Fortzüge im Rahmen der Binnenwanderung. Entsprechend weisen die betroffenen Kreise hohe Außenwanderungsgewinne und gleichzeitig hohe Binnenwanderungsverluste auf.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017