Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Friedrich Heckmann (2007)

Empirische Forschung zur Integration von Migranten – Trends 1995-2004*

In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 32, 3-4/2007, S. 505-532, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, ISSN: 0340-2398

Dieser Artikel hat zum Ziel, die Haupttrends in der internationalen empirischen Forschung über die Integration von Migranten in europäische Gesellschaften, die Zuwanderung erfahren haben. Die Darstellung dieser Trends ermöglicht die Identifikation von Forschungslücken. Zu diesem Zweck wurde eine Analyse von Artikeln namhafter internationaler Fachzeitschriften mit dem Schwerpunkt Migrations- und Integrationsforschung im Zeitraum von 1995-2004 durchgeführt. Dazu musste ein System von Kategorien auf der Grundlage von Konzepten der Integrationsforschung entwickelt werden, die sich auf die soziale Integration von Migranten in bestehende Systeme der Aufnahmegesellschaft, die Folgen der sozialen Integration für die sozialen Strukturen der Aufnahmegesellschaft und die Folgen der sozialen Integration für die Systemintegration der Einwanderungsgesellschaft beziehen. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass die Forschungsgebiete über die Änderungen der Sozialstruktur unter dem Einfluss der Immigration und über die Konsequenzen für die soziale Kohäsion eindeutig zu wenig erforscht werden. Die große Mehrzahl der Studien bezieht sich auf die strukturelle Integration, insbesondere in die wirtschaftlichen Institutionen des Arbeitsmarkts und des Unternehmertums. Aus politischer Sicht besteht im Hinblick auf die Grundsätze und Maßnahmen zur Integration und deren Auswirkungen eine enorme Forschungslücke. Schließlich wurde auch ein erhebliches Defizit an interkulturellen Studien festgestellt.

* Originaltitel: Empirical Research on Migrant Integration – Trends 1995-2004 (Volltext nur auf Englisch)

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017