Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Hansjörg Bucher (2007)

Raumordnungsprognose und demographischer Wandel

In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 32, 1-2/2007, S. 123-136, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, ISSN: 0340-2398

Eine Besonderheit des demographischen Wandels besteht in dessen räumlicher Vielfalt. Die Raumordnungsprognose als ein Instrument, mit dem zum Zwecke der Politikberatung Eckwerte der künftigen räumlichen Entwicklung geschätzt werden können, ist besonders gut dazu geeignet, die regionalen Ausprägungen des demographischen Wandels zu verdeutlichen. Insbesondere
die auch weiterhin erwartete Gleichzeitigkeit von Bevölkerungswachstum und -schrumpfung in teils eng beieinander liegenden Raumeinheiten führt zu unterschiedlichen, womöglich konträren Auswirkungen und Aufgaben. Die dreidimensionale Ausrichtung der räumlichen Politik auf ökonomische, soziale und ökologische Ziele stellt die Administrationen vor die große Herausforderung, den demographischen Wandel in einen „gestaltenden Umbau“ zu integrieren.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017