Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Jürgen Schupp, Janina Söhn und Nicole Schmiade
(2005)

Internationale Mobilität von deutschen Staatsbürgern Chance für Arbeitslose oder Abwanderung der Leistungsträger?

In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 30, 2-3/2005, S. 279-292, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, ISSN: 0340-2398

Deutschland verlassen jährlich mehr als 100.000 deutsche Staatsbürger. Die Datenlage zu dieser Migration ist in Deutschland bislang unzureichend, ein verallgemeinerbares Bild der sozio-demographischen Zusammensetzung dieser Gruppe lässt sich auf der Basis der amtlichen Statistik schwer zeichnen. Der Beitrag präsentiert eine Bestandsaufnahme vorliegender Studien sowie Ergebnisse einer auf dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) basierenden Längsschnittstudie. Im Rahmen dieser Zufallstichprobe privater Haushalte, die seit 1984 in Westdeutschland und seit 1990 in Ostdeutschland läuft, werden auch Fortzüge von Deutschen identifiziert. Insgesamt liegen den Analysen die Angaben von 320 repräsentativen Fällen zugrunde. Inhaltlich zeigen die statistischen Auswertungen, dass die Hochqualifizierten signifikant häufiger unter der Gruppe deutscher Auswanderer zu finden sind, auch wenn sie in absoluten Zahlen nicht die Mehrheit stellen.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017