Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Reiner Schulz (2001)

Die demographische Lage im Jahr 2000; Teil B: Weltbevölkerung – Strukturen, Entwicklungen und deren Determinanten

In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, Jg. 26, 2/2001, S. 145-171, Opladen: Verlag Leske + Budrich, ISSN: 0340-2398

Die Betrachtung der langfristigen Bevölkerungsentwicklung zeigt auf, dass in den 100 Jahren von 1950 bis 2050 die Welt eine bislang einmalige Phase des Bevölkerungswachstums erlebte. In diesem Beitrag wird deutlich werden, dass aber nicht allein die Zahl der Menschen, die auf der Welt leben, sondern vielmehr die Zusammensetzung der Bevölkerung, ihre Struktur nach Alter und Geschlecht, nach der regionalen Verteilung, der sozio demographischen und sozio ökonomischen Lage entscheidend ist für Problemlagen und Problemlösungen. Deshalb wird nach der Darstellung der Entwicklung der demographischen Parameter Geburtenverhalten und Sterblichkeit besonders auf die Auswirkungen dieser Entwicklung auf die Bevölkerungsstruktur, die regionale Verteilung (Verstädterung), auf Umwelt- und Ernährungsprobleme eingegangen. Auswirkungen der Pandemie „HIV/AIDS“ werden in einem Exkurs diskutiert.

Armut, mangelhafte Ernährung und medizinische Unterversorgung sowie die weithin fehlende Selbstbestimmung der Frauen in den weniger entwickelten Ländern zeigen die Notwendigkeit weiterer Anstrengungen auf den verschiedenen Politikfeldern. Besonders wichtig sind dabei die Familien- und Sozialpolitik, um den Menschen ein menschenwürdiges Leben zu gewährleisten, denn die meisten Menschen werden auch zukünftig in weniger entwickelten Ländern (alle Länder außer den Industrieländern: Europa, Nordamerika, Japan, Australien / Neuseeland) leben. Da neben dem Reichtum insbesondere die Armut vieler Menschen ursächlich für die nicht nachhaltige Ressourcennutzung ist, ist eine Politik der Armutsbekämpfung gleichzeitig eine vielversprechende Umweltpolitik.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017