Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Dr. Detlev Lück

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Foto von Herrn Dr. Detlev Lück

Studium und Qualifikation

  • 1992 - 1998: Studium der Soziologie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 1998: Diplom-Soziologe, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2009: Promotion zum Dr. phil., Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Dissertation: Der zögernde Abschied vom Patriarchat – Der Wandel von Geschlechterrollen im internationalen Vergleich

Beruflicher Werdegang

  • 1998 - 2001: Mitarbeiter auf Werkvertragsbasis und als wissenschaftliche Hilfskraft am Staatsinstitut für Familienforschung an der Universität Bamberg (ifb)
  • 2000 - 2002: Vertreter einer Assistentenstelle am Lehrstuhl für Soziologie I, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2002 - 2005: wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt »Globalife«, Otto-Friedrich-Universität Bamberg
  • 2005 - 2006: wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachgebiet Gender und Ernährung, Universität Hohenheim, Stuttgart
  • 2006 - 2008: wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt »Job Mobilities and Family Lives in Europe«, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2008 - 2010: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Soziologie der Familie und der privaten Lebensführung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • 2010 - 2011: Vertretungsprofessor für Soziologie der Familie und der privaten Lebensführung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz
  • seit April 2011: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB), Wiesbaden

Mitgliedschaften und Aktivitäten in wissenschaftlichen Vereinigungen

  • seit 1999: Mitglied der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften (GWUP)
  • 2001 - 2009: Mitglied der DGS-Sektion »Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse«
  • seit 2006: Mitglied der DGS-Sektion »Familiensoziologie«
  • seit 2007: Mitglied des Forschungsnetzwerks »Cosmobilities«
  • seit 2008: Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • seit 2009: Mitglied der European Society on Family Relations (ESFR)
  • seit 2009: Mitglied der European Sociological Association (ESA)
  • seit 2011: Sprecher des ESA-Forschungsnetzwerks 13 »Sociology of Families and Intimate Lives«
  • seit 2013: Vize-Koordinator des ESA-Forschungsnetzwerks 13 »Sociology of Families and Intimate Lives«

Ausgewählte Publikationen

  • Diabaté, Sabine; Lück, Detlev (2014): Familienleitbilder – Identifikation und Wirkungsweise auf generatives Verhalten. Zeitschrift für Familienforschung 26,1: 49-69 [Abstract]
  • Lück, Detlev; Cornelißen, Waltraud (Hrsg.) (2014): Geschlechterunterschiede und Geschlechterunterscheidungen in Europa. Reihe: Der Mensch als soziales und personales Wesen, Band 24. Stuttgart: Lucius & Lucius
  • Lück, Detlev (2010): Walking the Tightrope. Combining Family Life, Career and Job Mobility. In: Schneider, Norbert F.; Lück, Detlev (Hrsg.): Mobility and Family. Zeitschrift für Familienforschung 22,2 (Schwerpunktheft): 216-241
  • Lück, Detlev; Ruppenthal, Silvia (2010): Insights into Mobile Living: Spread, Appearances and Characteristics. In: Schneider, Norbert F.; Collet, Beate (Hrsg.): Mobile Living across Europe. Volume II. Causes and Consequences of Job-Related Spatial Mobility in Cross-National Perspective. Opladen & Farmington Hills: B. Budrich: 37-68
  • Lück, Detlev (2009): Der zögernde Abschied vom Patriarchat. Der Wandel von Geschlechterrollen im internationalen Vergleich. Berlin: edition sigma (Dissertation)

Veröffentlichungen von

Vorträge von

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017