Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung


Buchcover Beiträge zur Bevölkerungswissenschaft Band 51

Migrationspolitik im Spannungsfeld europäischer und nationalstaatlicher Interessen

Die ‚Flüchtlingskrise‘ der vergangenen Jahre hat die Schwierigkeiten bei der Entwicklung einer gemeinsamen europäischen Strategie im Umgang mit Flucht und Migration verdeutlicht. Dennoch sind die Europäische Union und die Aktivitäten der europäischen Institutionen heute ein wesentlicher Faktor zur Erklärung nationaler Migrationspolitiken, wie Dr. Andreas Ette in seinem Buch „Migration and Refugee Policies in Germany“ zeigt. Im Mittelpunkt des neuen Bandes der Schriftenreihe des BiB steht die Untersuchung der Europäisierung dieses Politikfeldes und seiner Entwicklungen in Deutschland seit den 1990er Jahren. Mehr: Migrationspolitik im Spannungsfeld europäischer und nationalstaatlicher Interessen …

Aktuelle Meldungen

Das Bild zeigt das Plenum der ESA-Jahreskonferenz 2017.

13.09.2017

Das BiB auf der ESA-Tagung 2017 in Athen

Bei der Jahrestagung der European Sociological Association (ESA) 2017 gaben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des BiB Einblicke in ihre aktuelle Arbeit. Mehr: Das BiB auf der ESA-Tagung 2017 in Athen …

Dr. Nikola Sander, Forschungsdirektorin „Migration und Mobilität“ am Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung seit 1. September 2017

01.09.2017

Nikola Sander neue Forschungsdirektorin am BiB

Zum 1. September 2017 übernimmt Dr. Nikola Sander die inhaltliche Koordination im Forschungsbereich Migration und Mobilität. Das BiB freut sich, dass die erfahrene Migrations- und Bevölkerungsforscherin nun Teil der Institutsleitung ist. Mehr: Nikola Sander neue Forschungsdirektorin am BiB …

Bild Titelseite Bevölkerungsforschung Aktuell Heft 4/2017

30.08.2017

Welche Bedeutung haben soziale Beziehungen für Migrationsverläufe in Deutschland?

Mit dieser Frage befassen sich in der neuen Ausgabe von Bevölkerungsforschung Aktuell Susanne Stedtfeld, Dr. Lenore Sauer und Dr. Andreas Ette am Beispiel junger Migrantinnen und Migranten aus Spanien. Mehr: Welche Bedeutung haben soziale Beziehungen für Migrationsverläufe in Deutschland? …

Aus der Forschung

Cover der Zeitschrift „European Sociological Review“

07.09.2017

Gibt es länderspezifische Unterschiede bei der Fertilität beruflich hochmobiler Frauen und Männer?

In der Zeitschrift „European Sociological Review” präsentieren Dr. Heiko Rüger (BiB) und Dr. Gil Viry (University of Edinburgh) neue Ergebnisse zum Zusammenhang von Fertilitätsverhalten und berufsbedingter räumlicher Mobilität in vier europäischen Ländern. Mehr: Gibt es länderspezifische Unterschiede bei der Fertilität beruflich hochmobiler Frauen und Männer? …

Vater rennt mit Kinderwagen

24.08.2017

Die Rushhour des Lebens im Familienzyklus

Auf Grundlage der Zeitverwendungsstudie des Statistischen Bundesamts hat Ralina Panova gemeinsam mit weiteren Wissenschaftlern des BiB analysiert, wie sich die zeitliche Belastung von Eltern mit Kleinkindern gestaltet. Mehr: Die Rushhour des Lebens im Familienzyklus …

Raumforschung und Raumplanung

02.08.2017

Hat die Verbreitung des Wochenendpendelns in Deutschland zugenommen?

In einem Beitrag für die Zeitschrift „Raumforschung und Raumordnung“ untersuchen Dr. Heiko Rüger und Harun Sulak die Verbreitung und zeitliche Entwicklung des Wochenendpendelns in Deutschland. Mehr: Hat die Verbreitung des Wochenendpendelns in Deutschland zugenommen? …

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017