Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung


Bild Titelseite Bevölkerungsforschung Aktuell Heft 6/2016

Neue Befunde zum freiwilligen Engagement im hohen Erwachsenenalter

In den letzten Jahren hat sich das Bild des Alter(n)s gewandelt. Neuere Studien belegen, dass im hohen Erwachsenenalter (50+) eine Vielzahl von Potenzialen existieren, die auch im freiwilligen Engagement eingebracht werden können. Dabei spielt vor allem der Faktor „Bildung“ für Voraussagen, welche Gruppen sich am freiwilligen Engagement beteiligen, die entscheidende Rolle. In der neuen Ausgabe von Bevölkerungsforschung Aktuell untersucht Frank Micheel vom BiB auf der Grundlage von Daten des Freiwilligensurveys 2014 wie sich das bürgerschaftliche Engagement innerhalb der Gruppe der (formal) Niedriggebildeten verteilt und welche individuellen und strukturellen Merkmale dieses Phänomen erklären können. Mehr: Neue Befunde zum freiwilligen Engagement im hohen Erwachsenenalter …

Aktuelle Meldungen

Logo von „Demografische Forschung aus erster Hand“

19.12.2016

Neue Ausgabe von „Demografische Forschung Aus erster Hand“

Die aktuelle Ausgabe präsentiert unter anderem einen Beitrag aus dem BiB zu den Gründen des Geburtenrückgangs in Deutschland. In ihrer gemeinsamen Studie zeigen Dr. Martin Bujard und Harun Sulak erstmals, dass vor allem die abnehmende Zahl kinderreicher Familien für den Rückgang der Geburtenrate verantwortlich ist. Mehr: Neue Ausgabe von „Demografische Forschung Aus erster Hand“ …

Das Bild zeigt das Logo der BiB-Infoveranstaltung.

15.11.2016

Was fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt? – Infoveranstaltung des BiB

Bei der mittlerweile neunten Informationsveranstaltung des BiB in Berlin standen neben dem gesellschaftlichen Zusammenhalt diesmal folgende Themen im Fokus: Die demografische Dividende, der Anteil von Migranten im öffentlichen Dienst sowie die Ursachen für die gesunkene Zahl kinderreicher Familien. Mehr: Was fördert den gesellschaftlichen Zusammenhalt? – Infoveranstaltung des BiB …

Das Bild zeigt eine Gruppe von Babies in der Kita.

19.10.2016

Immer weniger Großfamilien in Deutschland: Ursachen und Folgen

In einem Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ vom 6. September 2016 identifiziert Dr. Martin Bujard den Rückgang der Zahl von kinderreichen Familien als die entscheidende Ursache für das niedrige Geburtenniveau in Deutschland. Dabei wurde lange Zeit davon ausgegangen, dass das deutsche Problem ein besonders großer Anteil kinderloser Frauen ist. Mehr: Immer weniger Großfamilien in Deutschland: Ursachen und Folgen …

Aus der Forschung

Bild Titelseite Heft 1/2017 der Zeitschrift Educational Research Review

20.01.2017

Wirken sich Bildungserfahrungen im Ausland positiv auf die berufliche Karriere aus?

Es kommt darauf an, zumindest lässt sich dies für die Höhe des Einkommens nachweisen. Den gegenwärtigen Forschungsstand analysieren Stine Waibel, Dr. Heiko Rüger, Dr. Andreas Ette und Dr. Lenore Sauer vom BiB in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Educational Research Review“. Mehr: Wirken sich Bildungserfahrungen im Ausland positiv auf die berufliche Karriere aus? …

Titelseite der Zeitschrift für Familienforschung 3/2016

10.01.2017

Betreuung von Enkelkindern im Ruhestand macht glücklich

Diese Beschäftigung fördert die Qualität privater Beziehungen im Rentenalter, wie BiB-Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Familienforschung zeigen. Ein zweiter Beitrag beschäftigt sich mit Familienleitbildern, die Abweichungen vom in Deutschland weit verbreiteten Ideal der Zweikindfamilie erklären können. Mehr: Betreuung von Enkelkindern im Ruhestand macht glücklich …

Logo Daten- und Methodenberichte

02.12.2016

BiB Daten- und Methodenbericht 4/2016 zur PinK-Studie

Der vorliegende Daten- und Methodenbericht beschreibt die Wiederholungsbefragung der PinK-Studie „Paare in Kinderwunschbehandlung“. Ziel der interdisziplinären Untersuchung ist ein umfassenderes und besseres Verständnis der Situation von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch, die sich an die Reproduktionsmedizin wenden. Mehr: BiB Daten- und Methodenbericht 4/2016 zur PinK-Studie …

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2016