Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Paritätsspezifische Fertilitätsanalysen

Verbreitung, Entwicklung und Theorie zu Kinderlosigkeit und Kinderreichtum

Inhalt und Ziel

Das Projekt setzt sich zum Ziel, die Verbreitung und die Entwicklung von Kinderlosigkeit und von Kinderreichtum jeweils unabhängig voneinander zu beschreiben sowie die jeweiligen Effekte der beiden Entwicklungen auf den Geburtenrückgang zu quantifizieren. Ferner werden die vorhandenen Fertilitätstheorien auf ihre Fähigkeiten hin geprüft, diese beiden Entwicklungen jeweils zu erklären, und im Hinblick auf paritätsspezifische Argumentationen weiterentwickelt.

Im Rahmen des Projekts wurde 2014/2015, in einer ersten Phase, der Stand der Forschung zu Kinderlosigkeit und zu Kinderreichtum aufgearbeitet und die Datenlage sondiert. In einer zweiten Phase ist ein Special Issue der Zeitschrift für Familienforschung mit Analysen zu Kinderlosigkeit und zu Kinderreichtum in Deutschland entstanden, das einen detaillierten Überblick und neue Erkenntnisse zu diesem Thema bietet. Darauf aufbauend werden im weiteren Verlauf des Projekts Dekompositionen der Effekte von Kinderlosigkeit und Kinderreichtum auf den Geburtenrückgang in mehreren Ländern untersucht. Zudem rücken verstärkt theoretische Erklärungen zum Geburtenrückgang in Deutschland aus einer paritätenspezifischen Perspektive in den Fokus.

Publikationen

Bujard, Martin; Sulak, Harun (2016): Mehr Kinderlose oder weniger Kinderreiche? In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 68 (3): 487-514. [Doi: 10.1007/s11577-016-0373-6]. [online]

Lück, Detlev; Panova, Ralina; Naderi, Robert; Bujard, Martin (2016): Kinderlosigkeit und Kinderreichtum – Ein differenzierter Blick auf das Geburtengeschehen in Deutschland. In: Bevölkerungsforschung Aktuell 37,1: 2-10

Bujard, Martin; Lück, Detlev (2015): Kinderlosigkeit und Kinderreichtum: Gründe und Daten für eine paritätsspezifische Fertilitätsforschung. In: Zeitschrift für Familienforschung 27,3: 255-269 [Budrich-Journals ZfF] [PDF]

Dorbritz, Jürgen (2015): Paritätsverteilungen nach Geburtsjahrgängen, Lebensformen und Bildung bei besonderer Beachtung von Kinderlosigkeit und Kinderreichtum: Eine demografisch-soziologische Analyse. In: Zeitschrift für Familienforschung 27,3: 297-321 [Budrich-Journals ZfF] [PDF]

Robert Naderi (2015): Kinderzahl und Migrationshintergrund. Ein Vergleich zwischen Frauen türkischer Herkunft mit oder ohne eigene Wanderungserfahrung sowie Frauen ohne Migrationshintergrund in Westdeutschland. In: Zeitschrift für Familienforschung 27,3: 322-342 [Budrich-Journals ZfF] [PDF]

Bujard, Martin; Dorbritz, Jürgen; Herter-Eschweiler, Robert; Lux, Linda (2015): Das unterschätzte Potenzial hoher Fallzahlen – Stärken und Limitierungen des Mikrozensus am Beispiel von Fertilitätsanalysen. In: Zeitschrift für Familienforschung 27,3: 343-372 [PDF]

Bujard, Martin; Lück, Detlev (2015): Kinderlosigkeit und Kinderreichtum: Zwei Phänomene und ihre unterschiedlichen theoretischen Erklärungen. BiB Working Paper 1/2015. Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung. [URN: urn:nbn:de:bib-wp-2015-011] [PDF]

Dreschmitt, Kai; Naderi, Robert (2015): Sozialwissenschaftliche Daten zur Erforschung von Kinderlosigkeit und Kinderreichtum. BiB Working Paper 4/2015. Wiesbaden: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung. [URN: urn:nbn:de:bib-wp-2015-041]

Zusatzinformationen

Projektleitung

Dr. Martin Bujard

Telefon: +49 611 75 3309
Fax: +49 611 75 3960

E-Mail schreiben

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017