Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Forschungsgruppe Familienleitbilder

Die Forschungsgruppe untersucht kulturell verbreitete Familienleitbilder und deren Bedeutung für das Familienleben. Das sind Vorstellungen davon, wie Familienleben normalerweise aussieht oder idealerweise aussehen sollte. Sie erscheinen uns so selbstverständlich, dass sie nicht hinterfragt werden, dennoch prägen sie unsere Familienplanung maßgeblich.

Die Forschungsgruppe untersucht daher kulturelle Faktoren von Entscheidungen bezüglich Fertilität und Familie. Als zielführend wird hierfür das Konzept von Familienleitbildern angesehen.

Empirische Grundlagen sind die bundesweite repräsentative BiB-Längsschnittstudie „Familienleitbilder in Deutschland“ (Welle 1: 2012; Welle 2: 2016) sowie die ergänzenden Begleitstudien, die sowohl qualitativ ausgerichtet sind (FiB) als auch internationale Erhebungen in Frankreich und Ungarn beinhalten. Verschiedene Fragen stehen dabei im Zentrum: Zum einen soll untersucht werden, welche Familienleitbilder es gibt und wie sie konkret aussehen. Des Weiteren soll geklärt werden, welchen Einfluss sie auf Familienformen, Familienentwicklung und insbesondere auf die Familiengründung und -erweiterung nehmen. Neben Leitbildern in Deutschland werden für den internationalen Vergleich auch Leitbilder in anderen Ländern wie Frankreich und Ungarn untersucht. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen zu einem besseren Verständnis der Geburtenentwicklung und Gestaltung des Familienlebens beitragen, woraus sich Ansätze für die Familienpolitik ableiten lassen.

Forschungsprojekte

Zusatzinformationen

Kontakt

Dr. Sabine Diabaté

Telefon: +49 611 75 2943
Fax: +49 611 75 3960

E-Mail schreiben

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017