Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Familie und Fertilität

Forschungsbereich 1

Ausgangspunkt für die Beschäftigung mit den Themen dieses Forschungsbereichs ist die Tatsache, dass sich seit dem Ende des zweiten Geburtenrückgangs in (West-)Deutschland ein konstant niedriges Geburtenniveau eingestellt hat. Dieses niedrige Niveau ist ein wesentlicher Bestandteil der natürlichen Bevölkerungsentwicklung und damit eine, wenn nicht die, wesentliche Ursache für den demografischen Wandel und die damit einhergehende Alterung in Deutschland. Um einen adäquaten Umgang mit diesem demografischen Wandel zu ermöglichen, ist somit eine detailliertes Verständnis des generativen Verhaltens notwendig, welches unmittelbar mit der Entwicklung von Familien und Lebensformen bzw. Lebensführungen verknüpft ist. Ziel des Forschungsbereichs ist es, mit der Durchführung entsprechender Projekte, die spezifische Situation in Deutschland besser zu verstehen und dabei aktuelle demografische Entwicklungen im Auge zu behalten. Die übergeordnete Fragestellung, wie sich das deutsche Geburtenverhalten erklären lässt, wird durch die Beschäftigung mit Leitbildern einerseits und mit differentiellen Analyse andererseits bearbeitet.

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2014