Navigation und Service

Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (Link zur Startseite)

Afrikas Städte stehen vor rasantem Bevölkerungsschub

Grafik des Monats – Juli 2016

Das unverminderte Bevölkerungswachstum in Afrika wird zu einer starken Verstädterung und einem Anwachsen der Großstädte führen. Während es auf dem afrikanischen Kontinent gegenwärtig nur sieben Städte mit mehr als 5 Millionen Einwohnern gibt, werden es im Jahr 2030 bereits 18 sein. Wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) auf Basis von Zahlen der UN-Bevölkerungsabteilung mitgeteilt hat, werden in diesen Städten dann rund 176 Millionen Menschen leben. Die Metropolen Kairo (Ägypten) und Lagos (Nigeria) dürften mit rund 25 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichsten Städte Afrikas werden, gefolgt von Kinshasa (DR Kongo) mit rund 20 Millionen. Im gleichen Zeitraum wird sich auch die Zahl der kleineren Großstädte zwischen 500.000 und fünf Millionen Einwohnern von 104 auf 199 fast verdoppeln. Als Schwerpunkt des städtischen Wachstums gilt die Region südlich der Sahara.

Der wichtigste Grund für die zunehmende Verstädterung Afrikas ist der hohe Geburtenüberschuss der überwiegend jungen Stadtbevölkerung. Des Weiteren ist der Zuzug von Menschen aus den ländlichen Regionen zu nennen, die sich in den Agglomerationen bessere Lebensbedingungen versprechen. Das alles hat gravierende Folgen: „Das rasante Anwachsen stellt die entstehenden Mega-Cities vor erhebliche Herausforderungen, um die überwiegend junge Bevölkerung mit Wohnungen und Infrastruktur, aber auch mit Bildung und Arbeitsplätzen zu versorgen“, erklärt der Bevölkerungsgeograf Frank Swiaczny vom BiB. Gleichzeitig bietet die Verstädterung aber auch eine Chance zu einer nachhaltigen Entwicklung in Afrika, denn Städte sind Zentren der Innovation und des Wirtschaftswachstums. Außerdem lässt sich in Städten der Zugang zu medizinischer Versorgung und zu Bildung mit geringerem Aufwand verbessern als auf dem Land.

Die Grafik zeigt in einer Karte des Kontinents Afrika die Entwicklung von Millionenstädten. Gegenwärtig nur sieben Städte mit mehr als 5 Mio. Einwohnern - im Jahr 2030 werden es bereits 18 sein. Afrikas Städte stehen vor rasantem Bevölkerungsschub

Zusatzinformationen

Weitere Informationen

Diese Seite

© Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung - 2017